Freiwilligenarbeit in Guatemala

Der Feuergürtel

Lateinamerika hat viele Naturwunder zu bieten, die wir in Zenrtaleuropa überhaupt nicht kennen. Dazu gehören unter anderem auch jede Menge noch aktive Vulkane. Lateinamerika hat seine vulkanische Aktivität dem sogenannten Feuergürtel, auch Feuerring genannt, zu verdanken. Dies ist der grösste zusammenhängende Vulkangürtel der Erde, der den kompletten Pazifikraum U-förmig umgibt. An den Plattengrenzen der Kontinentalplatten mit den Plattengrenzen des Pazifiks reihen sich umzählige Vulkane auf 40.000 km Länge.

Volunteer Guatemala

Der Feuerring hat auch Guatemala mit mehreren Vulkanen bescheert. Insgesamt gibt es 33 aktive Vulkane in Guatemala, die alle in den letzten 10.000 Jahren mindestens ein Mal ausgebrochen sind. Es gibt sogar 3 Vulkane, die daueraktiv sind. Diese heissen Fuego, Pacaya und Santiaguito. So gefährlich ein Vulkanausbruch auch sein kann, glücklicherweise lassen sich vulkanische Aktivitäten heutzutage mit moderner Technologie messen und ein Ausbruch ziemlich gut voraussagen. Wenn die Vulkane ruhig vor sich hin schlummern sind die perfekt geformten Kegel wunderschön anzusehen und bilden eine perfekte Kulisse.

Viele Touristen reisen nach Guatemala um dort an einer Vulkanreise teilzunehmen. Neben vielen Bilderbuch-Vulkanen gibt es auch wunderschöne Landschaften, bunte Märkte, idyllische Dörfer und historische Kolonialstädte gefüllt mit freundlichen Einwohnern. Reisende, die auf der Suche nach einem Abenteuer sind, können die mehrere Tausend Meter hohen Vulkane sogar besteigen und eine ganz besondere Reiseerfahrung machen. Gigantische Krater und tiefe Kraterseen geben den besonderen Kick. Touristen können auch bei Touren mit einem erfahrenen Vulkanologen die Urgewalt der noch aktiven Vulkane kennen lernen. Dabei kann man wirklich Erstaunliches über die verborgenen Mächte unserer Mutter Erde erfahren.

Volunteer Guatemala1So auch Anfang Juni 2018, als der Vulkan Fuego der Welt zeigte welch verborgene Kraft in seinem Inneren steckt. Es kam zu einem starken Vulkanausbruch, bei dem Menschenleben zu beklagen waren. Viele Freiwillige kamen vom ganzen Land, und selbst aus dem Ausland zusammen, um mit vereinten Kräften den betroffenen Menschen und Tieren zu helfen. Mittlerweile ist in Guatemala wieder ein bisschen mehr Ruhe eingekehrt.

Der Bedarf an Freiwilligenarbeit in Guatemala bleibt aber bestehen. In sinnvollen Freiwilligenprojekten kann man beim Wiederaufbau, in der Entwicklungsarbeit, im Gesundheitswesen, in der Bildung oder im Tierschutz helfen. Informiere dich auch über weitere Themen zu Freiwilligenarbeit in Guatemala und finde heraus, welches Freiwilligenprojekt besonders geeignet für dich ist.

Guatemala und seine herzlichen Einwohner werden dich ganz bestimmt faszinieren und du mit dem tollen Gefühl wieder nach Hause zurückkehren, deinen Beitrag zur Völkerverständigung getan zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*